Der neue Gestaltungsbeirat der Stadt Stuttgart nahm gestern seine Arbeit auf. Das Expertengremium, dem u.a. Herwig Spiegel, Dörte Gatermann oder Johannes Kister angehören, fand laut Stuttgarter Zeitung bereits in seiner ersten Sitzung für einige Bauprojekte kritische Worte. Der aus acht Architekten, Stadt- und Landschaftsplanern bestehende Gestaltungsbeirat nahm einige Großrojekte unter die Lupe, machte sich vor Ort selbst ein Bild davon und gab danach seine Hinweise an Politik und Verwaltung weiter. Baubürgermeister Peter Pätzold (Grüne), der sich die Einrichtung des vom Bund geförderten Fachgremiums mit Mitgliedern aus Deutschland und Österreich auf die Fahne schreiben darf, zeigte sich danach zufrieden. Die Anregungen des Beirats seien doch eine große Hilfe für Investoren und Architekten, aber auch für die Verwaltung und den Gemeinderat.

Zurück