Wo früher Europas größter Privatsender seinen Sitz hatte, drehen sich heute die Baukräne - bald wird dort gelebt und gearbeitet. Für das „Baufeld C“ wurden kister scheithauer gross architekten mit der Realisierung beauftragt: Hier entstehen sechs Stadtvillen mit Eigentumswohnungen auf rund 20.000 m² BGF. 

Die Liegenschaften wurden bis 2010 durch die Sendergruppe RTL genutzt. Seit dem Umzug von RTL in die ehemaligen Messehallen am Rhein standen die Gebäude leer. Nun entsteht auf dem ehemals von RTL genutzten Gelände für das Projekt PANDION Klostergärten auf einer Fläche von 40.000 Quadratmetern ein ganzes Quartier mit Wohnen, Büro und Kinderbetreuung. Namensgeber ist der frühere Klostergarten, der an das Grundstück Aachener Straße 1040 angrenzt und als öffentliche Grünfläche im Eigentum der Stadt Köln steht.

Nach einem von der PANDION durchgeführten städtebaulichen Wettbewerb im Jahr 2012 wurde das Areal mit jeweils unterschiedlichen Gebäudetypologien viergeteilt; ksg planen derzeit auf „Baufeld C“ sechs 5-Spänner mit Staffelgeschoss, die durch ihre reduzierte Kubatur und Strukturierung der Fassade ins Auge fallen. „Die Gebäudevolumen erzeugen durch die Gliederung und Komposition das Signal von Parkvillen und Stadtvillen. Ergänzt man dieses plastische Volumen mit bodentiefen und vertikal proportionierten Fenster, ist der wesentliche architektonische Ausdruck beschrieben“, erläutert Johannes Kister. „Mittels Auflösung durch das Element der ‚Fuge‘ erhält das Volumen eine gewisse Leichtigkeit.“

Die Fertigstellung ist für 2016 geplant.

Bauherr: PANDION AG, Köln
BGF: ca. 20.000 m²
städtebaulicher Wettbewerb, 2012